Donnerstag, 11. Februar 2016

Lippenbalsam #DIY

Hallo ihr lieben,

eigentlich hatte ich vor, zu Weihnachten ein paar Lippenbalsame zu verschenken.
Meine Zutaten dafür, hatte ich alle rechtzeitig bei Amazon.de bestellt.
Als alles an kam, war ich etwas erschrocken das der Bienenwachs so stinkt, wirklich stinkt und habe mich vorerst nicht daran getraut ihn zu verarbeiten.
Also wurde alles beiseite gelegt.

Ich googlete viel, woran das liegen könnte, das Bienenwachspastillen so stinken.
Normaler Wachs stinkt ja auch nicht.
Und Bienenwachs zog ich immer in den Bereich von Honig, so dachte ich, das Bienenwachs einen leichten Hauch von Honig hätte und der Rest eben nach Wachs riecht.
Was man von Kerzen so gewohnt ist.

Es hat viel mit der Reinigung der Pastillen zu tun, einige Verkäufer mischen auch etwas unter, weil es dann günstiger ist. Wer direktes Bienenwachs haben möchte muss diese Bienenwachsplatten kaufen, die direkt für die Kerzen hergestellt werden, allerdings sind diese auch wesentlich teurer und ich weiss nicht, wie das dann mit dem schmelzen läuft?

Ich hingegen, blieb dann bei den Pastillen, die zwar den Geruch nicht verloren aber mit den anderen Zutaten und der Vanille wurde es sehr angenehm und im abgekühlten Zustand hatte man nur einen leichten Hauch von Bienenwachs in der Nase, was aber recht angenehm war und nicht zu/aufdringlich.

Kosmetik wollte ich schon immer mal hergestellt haben, dank Pinterest habe ich mir auch ganz viele Inspirationen eingeholt, die wirklich wichtig sind.
Da erfährt man von Blog zu Blog meist sehr wichtige Infos, z.B. das man Vaseline nämlich wegen der enthaltenen Rohöle nicht nehmen sollte.. etc.
Genauso wie eine Ringelblumen Creme von Balea, die ist zur Weiterverarbeitung ebenfalls nicht geeignet.
Es gibt also vieles auf das man achten sollte.

Ich entschied mich am Ende für diese Kombi:


* 10 Gramm Sheabutter (Raffiniert)
* 10 Gramm Kokosöl (Raffiniert)
* 15 Gramm Mandelöl (süß)
* 15 Gramm gelbe Bienenwachsperlen
* 1 x Vanillemark
* 1 TL Honig
* Einmal Handschuhe

* kleine Töpfchen oder Lippenpflege Hülsen zum Aufbewahren

Nehmt eine kleine Schüssel und stellt diese in kochendes heißes Wasser. Ich habe dafür Wasser im Wasserkocher erhitzt und das Wasser in einen Topf geschüttet. Anschließend eine kleine Schüssel hineingestellt.

Zieht nun eure Einmal Handschuhe an. Absolute Hygiene ist in diesem Bereich sehr wichtig.

Mit der Waage habe ich alle Zutaten abgewogen und in die Schüssel getan.
Dann heißt es Geduld haben, denn auch wenn die Kokosbutter und das Kokosöl (feste Konsistenz) schnell schmilzt, so brauchen die Bienenwachsperlen etwas lääänger.
Also viel rühren, rühren, rühren :)
Nachdem alles geschmolzen ist, habe ich die Vanilleschote ausgekratzt und Mark so wie Schote mit in die Flüssigkeit gegeben und weiter gerührt. Nach weiteren 5 Minuten habe ich den Honig hin zu getan.

Nun nehmt ihr kleine Töpfchen die man verschließen kann oder Lippenpflege Hülsen um dort die Lippenpflege hinein zu schütten, allerdings bitte vorher die Vanilleschote wieder raus nehmen.

Ihr müsst euch beim rein schütten etwas beeilen, da die Flüssigkeit schnell fest wird, lässt sich aber jedesmal wieder schmelzen..












Alle im Töpfchen habe ich verschenkt, dazu folgt aber noch ein gesondeter Eintrag.
Und dann hatte ich noch zwei für mich, siehe das letzte Bild.
Dort sieht man auch vermehrt die Vanille, da diese mehr am Boden war.

Das ganze hat eine sehr gute Konsistenz. Sobald meine Lippen den Lippenbalsam berühren verteilt sich alles sehr gut und schmilzt, dank meiner Körperwärme.
Auch die Lippenpflege in den Töpfchen ist ideal auftragbar.

Es wird sicherlich nicht meine letzte Lippenpflege Creme gewesen sein bzw. etwas Kosmetik das ich hergestellt habe, ideal zum selber behalten und zum verschenken.
Besonders weil man einfach weiß was drinnen ist.

Ich liebe meinen neuen Lippenpflegestift <3


Ich hoffe ihr habt viel Spaß beim ausprobieren.
Für weitere Inspirationen darf man mir gerne bei Pinterest (siehe Button oben auf meinem blog) folgen und dem Ordner "DIY Kosmetik" folgen.



In diesem Sinne habt noch einen restlichen schönen Abend.

Liebe kreative Grüße,

eure Janina

Mittwoch, 27. Januar 2016

Wichtelbericht Nr.15 von 15


Und zu guter letzt folgt heute mein Wichtel Bericht :)


Mein Päckchen kam auch wie eures schon recht schnell an und wanderte neben das für meinen HerzMann oben auf das Regal im Bastelzimmer. Hauptsache erstmal aus den Augen aber so, das man es nicht vergisst ;)
Da ich viel zu tun hatte, vergingen die 10 Tage bis Heiligabend wie im Fluge.
Und so machten sich zwei Wichtelpäckchen (das für meinen HerzMann und meins) mit auf den Weg zu meiner Freundin, bei der wir den Heiligen abend verbrachten..
Abends ging es aber nicht einfach so ans Geschenke aufreißen, sondern wir veranstalteten ein "wer zuerst eine 6 würfelt darf ein Geschenk auspacken" Spiel und so hatten wir ein gemütliches Geschenke auspacken, das etwas länger dauerte als das übliche Geschenke auspacken.
Das fand ich wirklich sehr schön..

Als ich mit meinem Wichtel Geschenk dran war, habe ich mir die Karte zum Schluss aufgehoben und erst die Geschenke ausgepackt (hätte ich mal lieber anders rum machen sollen ^^), die ganz liebevoll in schönem Geschenkpapier verpackt waren.

Ein Bild von vorher habe ich leider nicht aber ich kann euch zeigen was ich schönes bekommen habe <3



Liebe Tina, hab herzlichen Dank für das gewünschte Buch, das Teelicht und die selbstgebastelte Weihnachtskarte <3
Das Teelicht wanderte zuhause gleich auf unser mittlerweile überfülltes Teelicht Tablett (mehr passen definitiv nicht mehr drauf *g), das Buch wurde schon angelesen und gefällt mir :)
Und die Karte steht auf meinem Regal im Bastelzimmer (neben den seeeeehr leckeren Keksen von Lexi <3 ).

Vielen lieben dank, liebe Tina!



Liebe kreative Grüße,

eure Janina


Wichtelbericht Nr.14 von 15



Eigentlich wollte die liebe Manu selber bloggen, überließ dann aber mir die Freude und somit folgt der vorletzte Bericht heute auf meinem blog.. :)



Es konnte kommen, was wolle - bei diesem Wichteln wollte ich unbedingt mit dabei sein und wartete natürlich sehr hibbelig auf das Eintreffen von meinem Päckle. Es kam auch mindestens eine Woche vorher (verzeiht, habe den genauen Zeitpunkt nicht mehr im Kopf) und diese Warterei bis zum Auspacken war für mich schier unerträglich. Bin tagtäglich, wie von unseren drei Samtpfoten abgeschaut, um das Päckle geschlichen :-).

Da wir Heilig Abend lange unterwegs waren, konnte ich es erst spät öffnen.


Zunächst begrüßte mich eine selbst gemachte Karte, die meiner Wichtelmama klasse gelungen ist. Außerdem war ich glückselig über das tolle Geschenkpapier - war fast schon zu schön zum Auspacken und dann auch noch in meinen liebsten Farbkombinationen. Aber ich habe es nicht bereut, denn folgendes kam zum Vorschein:


Für mich Planer- und Erinnerungsbuch-Nerd versteckten sich bunte Büroklammern, 2 Rollen Washi Tape, supersüße Monstersticker (sowas passt immer, Dank meinem Nicknamen monstaaas) und eine tolle Power-Maus-Karte.

Liebe Wichtelmama Bianca, du hättest meinen Geschmack nicht besser treffen können und ich habe mich über jede Kleinigkeit wahnsinnig gefreut. Deshalb möchte ich auch jetzt noch einmal meinen Dank aussprechen, denn du hast mir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert.

Und auch ein Dankeschön an dich, liebe Janina, für das Ausrichten des Wichtelns und das ich mit dabei sein durfte. Auch beim kommenden Wichteln bin ich gerne mit dabei, dafür werde ich mir auf jeden Fall die Zeit nehmen/einplanen.



Liebe kreative Grüße,

eure Janina

Dienstag, 26. Januar 2016

Wichtelbericht Nr.13 von 15


Und dann hätten wir da noch den Bericht der lieben Bianca :)


Dieses Jahr habe ich nunmehr zum zweiten Mal bei Janinas Toller Wichtelaktion auf ihrer Bastelseite mitgemacht.
In diesem Jahr hat mich die Liebe Nicole bewichtelt.

Das Paket kam pünktlich schon am 11.12.15 bei mir daheim an. Neugierig wie ich bin hätte ich es am Liebsten direkt geöffnet, aber da ich mich an die Regeln gehalte habe, versteckte ich das Päckchen im Schrank bis zum 24.12.15.

Am Nachmittag von Heiligabend war es dann soweit: Ich durfte das Päckchen öffnen und Nicole hat voll meinen Geschmack getroffen :) Ich habe mich sehr darüber gefreut ^^


Neben leckerer Schokolade (Sehr süß mit der Verpackung „Süßer Weihnachtsgruß“, lag Band 5 von Attack on Titan dabei, die ich derzeit sammle, da ich ein Totaler Fan der Serie bin. Abgerundet wurde das Päckchen mit sehr sehr leckerem Apfel – Vanille Tee (den ich bisher noch nicht kannte, aber mittlerweile auch bis auf einen Teebeutel leer ist). Die süße Weihnachtsserviette habe ich auch aufgehoben da ich das Motiv sehr nett fand ^^.



Also nochmals vielen lieben Dank Nicole und einen GANZ BESONDEREN Dank an Janina, dass sie das Wichteln wieder veranstaltet hat ^^

Ich freue mich schon aufs Wichteln 2016 :)

LG Bianca ^^



Liebe kreative Grüße,

eure Janina

Wichtelbericht Nr.12 von 15


Kleine Info vorweg,
einige haben es sicherlich von Instagram mitbekommen aber ich hatte leider nicht den Nerv hier zu schreiben und eure Einträge (die alle pünktlich eingingen) hier zu posten, es gab da einfach wichtigeres im Real Life.

Aber heute hole ich die restlichen Wichtel Berichte nach und so gehen die nächsten 2 Tage, noch alle Berichte online.


Heute fangen wir mit Anja an :)



Hallo liebe Janina und alle Mitwichtler,
hier auch ein kleiner Bericht von der immer noch bloglosen Anja :-[
Päckchen kam sehr zitig an und ich mußte mich gedulden :-[
aber da auf der Arbeit vor Weihnachten doch sehr viel zu tun ist, verflog die Zeit sehr schnell. Dieses Jahr durfte ich ein Päckchen von Jasmin B. entgegennehmen und natürlich öffnen :-) und freute mich sehr über eine Tasse, Badezusätze von tetesept und Kneipp (riechen supi) eine kleine Deko für den Weihnachtsbaum (ist gleich daran gelandet), ein Lebkuchenrentier und endlich Raffaellos :-) unten im Anhang sind die schönen Dinge von Jasmin zu bewundern, lieben Dank für die tolle Überraschung zu Weihnachten liebe Jasmin :-*







Warum Raffaellos bei mir sooooo begehrt sind, wird euch ein ebenfalls 
angehängtes Bild verraten, worauf viel Süßkram zu sehen ist (aber nur 
ein Teil :-D ), aber nichts von den begehrten Raffaellos ;-)   kleine 
Erklärung, arbeite bei der Post und man bekommt von der Kundschaft auch 
oft was zu Weihnachten, alles super lieb gemeint, aber wenn man wie ich 
dem süßen Kram wenig bis nichts abgewinnen kann, ein Problem.... aber 
gebe es in diesem Jahr zur Flüchtlingshilfe von einer Kundin und so ist 
es doch gut :-D außer den alkoholischen Pralinen, Wein, Sekt, da muß ich 
mir noch was überlegen ;-) ach ja das Bild ist nur ein kleiner Auschnitt 
der "Beute" da wir zu zweit dort arbeiten (Schatzi auch) und die 
Flaschen mit Wein und Sekt bleiben gleich im Keller :-D



Auch ein herzliches Dankeschön an Janina für ihre tolle Organisation und 
hoffentlich bis zum nächsten Jahr
Liebe Grüße an alle
Anja

Liebe kreative Grüße,

eure Janina

Samstag, 16. Januar 2016

Wichtelbericht Nr. 11 von 15


Heute folgt der Wichtelbericht von Jasmin.



Erstmal vielen Dank Janina, dass du das jedes Jahr aufs neue organisierst :-* Mein Geschenk kam schon Dienstags an, das hieß, ganz lange das geschlossene Geschenk anschauen :) An Weihnachten habe ich mir dann morgens etwas Zeit genommen um es zu öffnen.
Es waren ganz viele Geschenke zum auspacken darin (jeder liebt auspacken ) ;)
Heraus kam ein ganz toller Schlüsselanhänger (natürlich ein Frosch),
Froschtaschentücher, ein Tee, Bodylotion und ein Engel :)







Vielen lieben Dank liebe Wichtelmama für die Freude :-*

Lieben Gruß, Jasmin


Liebe kreative Grüße,

eure Janina

Freitag, 15. Januar 2016

Wichtelbericht Nr. 10 von 15




Ich habe mein Paket direkt am 24.12. morgens geöffnet.
Es strömte ein buntes Gemisch an Düften heraus, die ich nicht zuordnen konnte, mich aber neugierig auf den Inhalt machten. Ich las als Erstes die Karte bzw. den Zettel.
Schade fand ich nur, das der Zettel irgendwie total zerknittert war und ich das Gefühl bekam, du musstest das Paket noch auf die schnelle fertig machen und hattest keine Zeit für eine Karte bzw. einen Brief.
Im Paket befanden sich vier, in meinen Augen lieblos hinein geworfene Raffaellos, vier weitere waren in vier selbstgebastelten Boxen versteckt. Also jeweils einer in jeder Verpackung. Leider zerfielen die bei Ankunft etwas :/
Ich packte das Paket weiter aus und hatte dann etwas in Alufolie eingepacktes.
Darin fand ich zwei Scheiben selbst gemachten Stollen, darüber, so lieb es auch gemeint war, habe ich mich überhaupt nicht gefreut, da ich auf meinem Steckbrief extra angegeben hatte, das ich mir nichts aus der Küche wünsche.
Der Geruch wurde intensiver und ich neugieriger. Ich packte also weiter aus und kam zu einer Papiertüte in der ich fünf verschiedene Sorten Räucherstäbchen fand.
Magnolie, Kirsche, Vanille, Jasmine und Kokosnuss.
Weiter unten war ein in Geschenkpapier eingepacktes Buch, Genisis von Bernhard Beckett auf das ich schon neugierig bin.






 

Ich bedanke mich dennoch rechtherzlich bei meinem Wichtel für das Wichtelgeschenk auch wenn du nicht ganz meinen Geschmack getroffen hast und ich einiges etwas lieblos verpackt fand.


Liebe Grüße, Maike